Die Entdeckungsbereiche : „Die Unterseite eines Automobils“

Drei Bereiche dokumentieren das Leben der Sammlungen, die Schwierigkeiten der Konservierung und die Evolution der Mechanik.

Die Motorenhalle

In einem abgedunkelten und gedämpften Bereich findet man Nachbauten, die die Motorenentwicklung seit den 1880er Jahren und über das ganze 20. Jahrhundert darstellen. Durch interaktive Animationen werden dem Besucher diese Mechaniken näher gebracht: Es wurde ein 3D-Film mit originalgetreuer Klangspur entwickelt, um die Funktionsweise der einzelnen Motoren zu erläutern. Auf einer Großleinwand enthüllt der dreisprachige 3D-Film die Geheimnisse des großartigen Sechzehnzylindermotors des Royale, Bugatti Veyron.

Die Restaurierung der Fahrzeuge

Die Restaurierung von Fahrzeugen kann von der einfachen Erhaltungsbehandlung der Metalle, Leder, Textilien bis zur Zerlegung in die kleinsten Einzelteile reichen, für eine Generalüberholung, die zuweilen in die Wiederherstellung der Verkehrstüchtigkeit mündet. Die Ausstellung zeigt eine extrem aufwändige Operation: den Nachbau des Fahrgestells eines Bugatti Royale sowie die Rekonstruktion einer nicht mehr vorhandenen Karosserie. Hier ist auch die neueste abgeschlossene Restaurierungsarbeit des Museums zu sehen: der berühmte Mercedes Benz 600 Komfort-Reisebus.

Geschicke eines Sammlerautoswurde

Zum Teil zerlegt, um die wichtigsten Aspekte sichtbar zu machen: von Entwurf über Konstruktion, Nutzung, verschiedene Besitzer bis hin zur Ankunft im Museum.

  • © Culturespaces / S. Lloyd
  • © Culturespaces / C. Recoura
  • © Culturespaces / C. Recoura