Das Autodrom

Dank der neuen Vorführstrecke kann die Cité de l'Automobile mit dem statischen Bild einer ausgestellten Sammlung brechen.

Die Cité de l'Automobile hat ihre neue Vorführstrecke gerade eingeweiht. Diese neue Strecke ist mit Sitzplätzen für 4 500 Zuschauer ausgestattet. Sie verfügt auch über einen nicht gedeckten Paddock  zur Aufnahme von 30 Automobilen sowie über ein Clubhaus  mit Garage für Clubmitglieder, die an den Autos arbeiten.

Durch die neue Strecke erweitert sich die Fläche der Cité de l’Automobile von 4 auf 8 ha und das Museumsareal bekommt damit ein Freilichttheater. Die Cité de l’Automobile ist das erste Museum seiner Art, das ausdrücklich mit der Tradition der statischen Ausstellung einer Sammlung bricht:  Hier erwachen die Automobile zu neuem Leben – zur Freude der Besucher und der Liebhaber.

Die drei Ringe ermöglichen Vorführungen und Unterhaltungsangebote rund um das Automobil sowie auch Vorzeigeparaden der schönsten Sammlerobjekte des Museums. Die Strecke dient auch als Treffpunkt für die verschiedenen Clubs und Verbände der Autosammler.

Eine große Show, „Auf der Strecke! Die Autos der Automobilgeschichte zeigen ihre Show“, findet an jedem Wochenende und an Feiertagen von Juli bis September statt. 18 personifizierte, in Bewegung gesetzte Autos erzählen die Geschichte des Automobils seit den Anfängen im Jahr 1870 bis zum heutigen Tag, einschließlich des Lebens ihres Erfinders, der technischen Errungenschaften und der mechanischen Entwicklung. Vom ersten Zweiradfahrzeug bis zum Concept Car fährt alles über die Vorführstrecke, ein sagenhaftes Erlebnis für Groß und Klein: Ford T, Käfer, 2CV, 4CV, Bugatti Typ 40, Simca Chambord, Rolls Royce …